65 atemberaubende Sammlung von geometrischen Tattoos

Autor: - Kategorien:
Datum: - 5:19 PM

Geometrischer Einfluss ist überall dort, wo Sie gerade sind: Mode, Architektur, Haushaltswaren und Kunst. Fashioners.com nannte den geometrischen Druck den Trend Nr. 1 für Anfang 2015. Trends werden sich immer in Tattoos widerspiegeln, aber einige geometrische Tats haben eine viel tiefere Bedeutung. Geometrische Tattoos sind linear und präzise und erfordern die talentiertesten Künstler. Sie scheinen zeitloser und weniger anfällig für eine Überalterung. Sie sind oft tief verwurzelt in Philosophie, Religion und Natur. Hier sind einige unserer beliebtesten geometrischen Tattoo-Designs, zusammen mit der Geschichte hinter ihnen.

Heilige Geometrie

Einer der aktuellen Trends in Tattoos ist heilige Geometrie. Heilige Geometrie ist das geometrie-basierte Design und die Schaffung von religiösen oder verängstigten Gebäuden, Räumen und Kunst. In der heiligen Geometrie tragen spezifische geometrische Formen und Muster symbolische Bedeutung. Die Heilige Geometrie wurzelt in einem philosophischen Glauben, dass Gott die Welt nach einem geometrischen Plan erschaffen hat. Kirchen, Moscheen und Tabernakel sind normalerweise nach den Prinzipien der heiligen Geometrie. Die griechische, altrömische, ägyptische und indische Architektur enthielt auch geometrische Proportionen.

Heilige Geometrie kann auch Verbindungen zur Natur haben. Bestimmte natürliche Exemplare, wie Blumen und Tiere, sind nachweislich vorhanden und wachsen nach geometrischen Prinzipien. Diese Überzeugungen spiegeln sich in heiligen Geometrie Tattoos. Die Verwendung von dreidimensionalen Festkörpern, um primäre Elemente wie Erde, Feuer, Luft und Wind darzustellen, sind besonders beliebt.

Bei einer strategischen Platzierung wird angenommen, dass Tattoos mit heiliger Geometrie einen Teil des physischen oder psychologischen Wohlbefindens des Besitzers ausnutzen. Heilige Geometrie Stücke können auch religiöse Bedeutung haben. Manche werden sogar von Priestern oder Schamanen gesegnet.

Minimalistisch

Vielleicht sind aufwendige Muster nicht dein Ding, oder du suchst eher ein kleines Akzent-Tattoo als ein großes, kompliziertes Stück. Minimale geometrische Designs sind in ihrer Einfachheit ansprechend und sie sind eine gute Möglichkeit, Ihren Ausflug in die Welt der Tattoos zu beginnen. Diese Tattoos liefern spirituelle Symbolik auf eine zurückhaltendere Art und Weise. Dreiecke können heilige Dreieinigkeit darstellen. Kreise können den Kreislauf des Lebens symbolisieren. Winzige Konstellationen können eine tiefere astrologische Bedeutung haben.

Tattoo-Bedeutung ist für jeden Träger persönlich, aber was auch immer die Absicht ist, senden diese zarten Tätowierungen ihre Nachricht mit eleganter Leichtigkeit. Da geometrische Tattoos nur in ihrer Perfektion erfolgreich sind, wählen Sie Ihren Standort mit Bedacht. Gekrümmte Bereiche eignen sich nicht für Designs, die am besten mit perfekter Symmetrie funktionieren.

Stammes

Tribal Tattoos stammen aus dem 4. Jahrtausend v. Chr. Und wurden in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt einschließlich der afrikanischen, aztekisch , Samoaner, Buddhist und amerikanischer Ureinwohner. Das Wort “Tattoo” selbst leitet sich vom polynesischen Wort “tatau” ab, das “etwas machen” bedeutet. Tribal Tattoos dienten einer Vielzahl von Zwecken. Sie wurden verwendet, um verschiedene Stämme voneinander zu unterscheiden. Einzigartige Designs wurden verwendet, um Genealogie und sozialen Status innerhalb der Gruppe oder Stammes zu bezeichnen. Sie wurden auch verwendet, um historische Ereignisse wie Schlachten darzustellen und religiöse Rituale zu erinnern. Tattoos wurden sogar verwendet, um den Träger in ihrer Umgebung zu tarnen.

Vor Tausenden von Jahren wurden Tattoos mit Gegenständen wie Tierkielen, Nadeln oder Knochen mit natürlichen Pigmenten geschaffen. Moderne Tribal Tattoo Bedeutungen sind individuell für den Träger und beinhalten oft eine Vielzahl von kulturellen Referenzen oder können ausschließlich auf der Grundlage der Ästhetik gewählt werden.

Pfeile

Pfeile sind ein sehr beliebtes Segment der Geometrie Tätowierungstrend jetzt sofort. Je nach Größe, Platzierung und Gruppierung können sie subtil oder imposant sein. Viele Pfeil-Tattoos sind in der Symbolik der amerikanischen Ureinwohner verwurzelt, wobei der Pfeil in Bezug auf Jagd und Nahrung für die Menschen wichtig ist. In dieser Kultur bieten Pfeile Schutz vor denen, die Schaden anrichten wollen. Freundschaft wird durch zwei miteinander verdrehte Pfeile dargestellt. Ein gebrochener Pfeil bedeutet das Ende einer Schlacht.

Pfeile, die einen Bogen enthalten, können auch symbolisieren, vorwärts mit Kraft und Absicht vorwärts zu Zielen vorwärts zu bewegen, wie ein Pfeil, der gestartet wird. Cupid könnte für Pfeil-Tattoos verantwortlich sein, die Liebe bedeuten. Das Sternzeichen Schütze wird ebenfalls mit Pfeil und Bogen dargestellt. Was auch immer die Bedeutung hinter diesen schönen Tattoos ist, der Effekt, den sie erzeugen, ist modern und unkompliziert.

keltisch

Einige geometrische Tattoos haben einen keltischen Einfluss. Keltische Tattoos aus dem Jahr 700 v. Chr. Wurden von Kriegern getragen, um ihre Feinde einzuschüchtern. Die keltischen Bilder sind für ihre in komplizierte Muster gewebten Zöpfe bekannt. Die Tiere wurden in keltische Tätowierungen eingeschlossen, um Tapferkeit und Schutz zu veranschaulichen. Es wird angenommen, dass die geometrischen Kreise, die in keltischen Bildern so vertraut sind, irdische Energien wie Wind und Bewegung und die Ehe von Gegensätzen wie weiblich und männlich darstellen. Celtic Astrologie war ein weiteres beliebtes Thema der antiken Tätowierungen. Menschen wurden mit Bäumen und Symbolen basierend auf ihrem Geburtsdatum assoziiert, ähnlich wie moderne Sternzeichen mit Sternbildern in Verbindung gebracht werden.

Um Tätowierungen zu machen, verwendeten die Kelten einen Farbstoff, der von einer Pflanze stammt, die in Irland, Großbritannien und Europa beheimatet ist und die Woad-Pflanze genannt wird. Nachdem die Blätter gekocht waren, wurde das Wasser zu einer blauen Paste – oder einer alten Tätowierfarbe. Die Tinte wurde mit primitiven Nadeln in die Haut eingeführt und hinterließ ein permanentes Design.

Mandalas

Mandalas, eine Art heiliger Geometrie, werden in hinduistischen und buddhistischen Religionen verwendet, um Gleichgewicht, Einheit und Harmonie zu repräsentieren. Mandala ist ein hinduistisches Wort und bedeutet “konzentrischer Energiekreis”. Obwohl Mandala Kreis bedeutet und die Gesamtform immer konzentrisch ist, bestehen sie auch aus Dreiecken oder Quadraten, die dazu dienen, natürliche Elemente Erde und Feuer darzustellen. Der visuelle Reiz der Mandalas hilft, den Geist zu beruhigen und tiefe Kontemplation zu fördern.

Im Buddhismus sind Mandalas Kontemplationshilfen, die sorgfältig auf den Böden religiöser Tempel montiert werden. Mönche blasen Sand oder Körner durch Rohre, um markante Muster zu erzeugen, die bald als Zeichen des buddhistischen Prinzips der Vergänglichkeit geblasen oder weggespült werden. Diese Mandalas sollen untersucht und in die Erinnerung aufgenommen werden, um in ihrer Gesamtheit zurückgerufen zu werden.

Mandalas tauchen auch in anderen Kulturen auf. In der amerikanischen Ureinwohner bedeuten Mandalas viel Glück und ein Versprechen des Schutzes vor den Göttern. Sie vermitteln gute Gesundheit und Glück, wenn sie zu Hause ausgestellt werden.

Stichworte:, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.